37 Jahre Literaturverein Ecke und Kreis Vellmar

1985 – 2022

Lesungen und andere Veranstaltungen rund um die Literatur brachten in siebenunddreißig Jahren folgende Autoren*innen und Gäste nach Vellmar:

Um mehr Informationen über die jeweilige Lesung zu erhalten, bitte den entsprechenden Autor oder Autorin per Mausklick anwählen. (ab 2020)

1985

Peter Chotjewitz
VellMärchentage

1985
1986

Petrarca – Veranstaltung mit Christine Brückner und Frau Lichter-Maxande
Peter Maiwald
Bernd Engelmann
Peter Feraru

1986
1987

Jutta Richter
Peter Rühmkorf
VellMärchentage

1987
1988

Ralph Giordano
Antonio Skarmeta
Günter Grass
Peter Abraham
Hannes Hüttner
Ost-West-Literatur-Diskussion mit Hannes Hüttner und Karlhans Frank, (Moderation: Hans Bödecker)
Wort & Klang im Ahneparkund Karlhans Frank, (Moderation: Hans Bödecker)

1988
1989

Wjatscheslaw Kuprijanow
Fredrik Vahle
Emil Carlebach
Dieter Hildebrandt
Klaus-Peter Wolf
Lyrik und Musik im Park

1989
1990

Landolf Scherzer
Die Huthmachers (Karin Oehler und Dieter Huthmacher)
Uschi Flacke
Poetischer Frühschoppen: Ingrid Hahnfeld, Jörg Pfennig, Gebrüder Hauck, Karlhans Frank
Kirsten Boie
Leonie Ossowski
Beate Hellmann

1990
1991

Erich Loest und Gerhard Zwerenz
Petra Kunik
Volker Braun
Robert Gernhardt
Achim Bröger
Marlene-Dietrich-Abend mit Claudia Wenzel
Ludwig Harig

1991
1992

Thomas Rosenlöcher
Salim Alafenisch
Martin Auer
Diavortrag Günther Schumann Eva Demski
Besuch der Frankfurter Buchmesse

1992
1993

Lyrik und Musik: Karlhans Frank und Wolfgang Elsas
Silvio Blatter
Angelika Mechtel
Bassam Tibi
Peter Härtling
Arnulf Zitelmann
Christoph Meckel

1993
1994

Julia Onken
Renate Feyl
Hannelies Taschau
Hermann Kant
Wolfgang Spillner
Carola Stern
Karlhans Frank (spontaner Ersatz für nicht erschienenen Christoph Rüger)

1994
1995

10 Jahre Literaturverein Ecke & Kreis

Die Huthmachers, Kröten in Krokant
Günter Schumann, Meine Jahr mit den Füchsen
Lyrik und Musik, Karlhans Frank und Edgar Knecht
Baufirma Meissel & Co mit ihrem Straßentheater
Uschi Flacke, Kabarett
Peter Härtling, Bozena
Besuch der Frankfurter Buchmesse
Christine Brückner, Alles Gute – Briefe an Freunde
Leonie Ossowski, Die Maklerin

1995
1996

F.C. Delius, Spaziergang von Rostock nach Syrakus
Domenica, Aus meinem Leben
Anna Enquist, Das Meisterstück
Rainer Kirsch, Gedichte
Ingrid Noll, Kalt ist der Abendhauch
Ulla Lachauer, Paradiesstraße

1996
1997

Rezitation und Musik: Sabine Wackernagel, Gereimte Ungereimtheiten“, mit Susanne Weghoff, Musik
Tilman Spengler, Wenn Männer sich verheben
Eva Wlodarek, Mich übersieht keiner mehr
Bernhard Schlink, Der Vorleser
Volker Hage, Auf den Spuren der Dichtung
Hans Wollschläger, Ulysses
Uwe Rogge, Kinder brauchen Grenzen
Die Cantatons, Heinrich-Heine-Abend

1997
1998

Marlene Streeruwitz, Lisas Liebe
Fanny Müller und Susanne Fischer, Stadt, Land, Mord
Christa Hein, Der Blick durch den Spiegel
Gotthard Erler, Fontane und die Frauen
Klaus Schlesinger, Die Sache mit Randow
Die Huthmachers – Sommer im Park
Vergabe des Kunstpreises der Stadt Vellmar an Thomas Rosenlöcher
Sigrid Damm, Christiane und Goethe
Martin Walser, Ein springender Brunnen

1998
1999

Pavel Kohout, Meine Frau und ihr Mann
Franz Josef Degenhardt, Zündschnüre
Gabriele von Arnim, Matilde, unverrückbar
Die Cantatons, Erich-Kästner-Abend
Peter Schneider, Eduards Heimkehr
Doris Gercke, Der Tod ist in der Stadt

1999
2000

Helmut Dörrbecker, Das Malerdorf
Sabine Wackernagel liest Bernhard Schlink, Liebesfluchten
Ralf Rothmann, Milch und Kohle
Sharon Maaß, Zaubergarten
Carmen Rohrbach, Im Reich der Königin von Saba
Wladimir Kaminer, Russendisko
(Sybille Knauss, Evas Cousine, fällt kurzfristig aus)

2000
2001

Peter Ensikat, Was ich noch vergessen wollte
Asta Scheib, Sei froh, daß du lebst
Werner Hecht, Helene Weigel
Eva Wlodarek, Spielregeln des Lebens
Polina Daschkowa, Die leichten Schritte des Wahnsinns (gelesen von G. Sander)
Erika Pluhar, Verzeihen Sie, ist das hier schon Endstation?
Die Cantatons, Männer
Martin Suter, Business Class

2001
2002

Said, Landschaften einer fernen Mutter
Torsten Körner, Ein guter Freund (Heinz Rühmann)
Jess Jochimsen, Das Dosenmilch-Trauma
Engel: Texte gelesen von Sabine Wackernagel, Harfe Ulla van Daelen
Dieter Hildebrandt, Vater unser – gleich nach der Werbung (zusammen mit dem Piazza)
Katja Henkel, LaVons Lied
Sky du Mont, Prinz und Paparazzi
Martin Doerry, Mein verwundetes Herz – Das Leben der Lilli Jahn
(Lesung zusammen mit Andrea Wolf und Sunnyi Melles)

2002
2003

Elisabeth Borger & Marie-Luise Straub, Kleine Schwester
Martin Doerry, Mein verwundetes Herz – Das Leben der Lilli Jahn. (Lesung und Diskussion)
Besuch und Führung durch die Gedenkstätte Breitenau
Dieter Huthmacher, Hermann-Hesse-Abend
Matthias Altenburg, Partisanen der Schönheit
Claudia Schreiber, Emmas Glück
Fahrt zur Frankfurter Buchmesse
Carmen Rohrbach, Solange ich atme
Wolfram Fleischhauer, Das Buch, in dem die Welt verschwand
Horst Evers, Die Welt ist nicht immer Freitag
Anatol Regnier, Du auf deinem höchsten Dach – Tilly Wedekind

2003
2004

Thomas Rosenlöcher liest neue Geschichten und Gedichte
Die Cantatons, Erinnerungen an das Schtetl – Erzählungen und Lieder
Erich Hackl, Anprobieren eines Vaters
Peter Richter, Blühende Landschaften
James Joyce, Ulysses (gelesen von Hans Wollschläger)
Andreas Altmann, 34 Tage/33 Nächte
Vergabe des Kunstpreises der Stadt Vellmar an Martin Doerry
Gabriele von Arnim, Kleine Philosophie des Essens
(Lesung im Rahmen des Literarischen Büffets im Hotel Schäferberg, Cello Regine Brunke)
Pascal Mercier, Nachtzug nach Lissabon

2004
2005

20 Jahre Literaturverein Ecke & Kreis Vellmar

Markus Orths, Lehrerzimmer
Leben und Vergänglichkeit – Texte gelesen von Sabine Wackernagel, Ulla van Daelen, Harfe
Oliver Steller (Kurt Tucholsky) (zusammen mit dem Piazza)
April: Geburtstagsfeier: Essen und Trinken mit Theodor Fontane – Lesung Gotthard Erler, Cello Regine Brunke
Friedrich Schorlemmer, Hier stehe ich (Martin Luther)
Mirjam Pressler, Rosengift
Jürgen Leinemann, Höhenrausch – Die Wirklichkeit der Politiker
Michel Friedman, Kaddisch vor Morgengrauen
Hatice Akyün, Einmal Hans mit scharfer Soße
Lutz Görner (Lyrik von Heinz Kahlau)
„Mythos Weimar“ – eine Spurensuche vor Ort. Mitgliederfahrt nach Weimar
Wilhelm Schmid, Facetten der Lebenskunst
Jan Weiler, Antonio im Wunderland
Volker Rebell, Texte von Heinrich Heine mit Musik
Alex Capus, Reisen im Licht der Sterne

2005
2006

Joseph von Westphalen, Die Memoiren meiner Frau
Klaas Huizing, Frau Jette Herz
Katharina Hacker, Die Habenichtse
Tanja Dückers, Der längste Tag des Jahres
Jessica Durlacher, Emoticon
Lutz Stückrath, Gute Seiten, schlechte Seiten
Holger Siemann, Arbeit und Streben
Gabor Steingart, Weltkrieg um Wohlstand
Lutz Görner rezitiert Heinrich Heine
Peter van Ham, In den Bergen der Kopfjäger

2006
2007

Eric T. Hansen, Planet Germany
Elia Barceló, Das Rätsel der Masken
Veronika Peters, Was in zwei Koffer passt
Martin Doerry, Mein verwundetes Herz – Lesung mit Sabine und Katharina Wackernagel
Oliver Hilmes, Herrin des Hügels (Cosima Wagner)
Petra Gerster, Reifeprüfung
Ulrike Purschke, Hendrikje, vorübergehend erschossen
Jan-Philipp Sendker, Das Flüstern der Schatten
Monika Maron, Ach Glück
Ilja Trojanow, Kampfabsage

2007
2008

Benjamin Prüfer, Wohin du auch gehst
Bas Kast, Wie der Bauch dem Kopf beim Denken hilft
Marica Bodrozic, Der Windsammler
Richard David Precht, Wer bin ich – und wenn ja, wie viele?
Felicitas Mayall, Hundszeiten
Jan Weiler, Drachensaat
Henning Scherf, Grau ist bunt
Wolfram Fleischhauer, Der gestohlene Abend

2008
2009

Robert Löhr, Das Erlkönig-Manöver
Rabbi Walter Rothschild, Auf das Leben!
Dr. Mark Benecke, Herr der Maden (zusammen mit dem Piazza)
Oliver Steller, Heinrich Heine: Schlage die Trommel und fürchte dich nicht (zusammen mit dem Piazza)
Lutz Görner, Wilhelm Busch trifft Charles Bukowski (zusammen mit dem Piazza)
Richard David Precht, Liebe – ein unordentliches Gefühl
Gabor Steingart, Die Machtfrage
Hanns-Josef Ortheil, Lesehunger
Rayk Wieland, Ich schlage vor, dass wir uns küssen
Heike Faller, Wie ich einmal versuchte, reich zu werden
Inge Jens, Unvollständige Erinnerungen
Jan-Philipp Sendker, Drachenspiele
Dieter Hildebrandt und Roger Willemsen, Ich gebe Ihnen mein Ehrenwort (zusammen mit dem Piazza)
Friedrich Christian Delius, Die Frau, für die ich den Computer erfand
Urs Schaub, Wintertauber Tod

2009
2010

25 Jahre Literaturverein Ecke & Kreis Vellmar

Schillers Werke – leicht gekürzt (Ein witziger Nachklang zum Schillerjahr) (zusammen      mit dem Piazza)             
Alissa Walser, Am Anfang war die Nacht Musik       
Arno Geiger, Alles über Sally

25-jähriges Jubiläum des Literaturvereins Ecke & Kreis Vellmar:
Karl Garff, Herwig Lucas (Musik Jedor Vysotzky; “Ihringshäuser Sau – Ludwig-Emil Grimms Bildergeschichten und fürtreffliche Beobachtungen nordhessischer Wesensart”. Matinée mit Festansprache von Rainer Moritz)
Wolfram Eilenberger, Finnen von Sinnen
Joachim Gauck, Winter im Sommer, Frühling im Herbst
Kai Schlüter, Günter Grass im Visier – Die Stasi-Akte
Kristof Magnusson, Das war ich nicht
Christel Zachert, Mein Weg auf den Kilimanscharo
Harald Martenstein, Gefühlte Nähe
Rita Falk, Winterkartoffelknödel
Ulla Hahn, Aufbruch
Wilhelm Schmid, Die Liebe neu erfinden – Von der Lebenskunst im Umgang mit Anderen

2010
2011

Martin Mosebach, Was davor geschah
Roswitha Quadflieg, Der Tod meines Bruders
Rainer Moritz mit Leslie Malton, Richard Yates
Gabor Steingart, Das Ende der Normalität – Nachruf auf unser Leben, wie es bisher war
Michael Degen, Familienbande
Walter Kohl, Leben oder gelebt werden
Claudia Schreiber, Süß wie Schattenmorellen
Wolfgang Büscher, Hartland
Paul Ingendaay, Die romantischen Jahre
Jan Weiler, Mein neues Leben als Mensch
Wolfgang Fleischhauer, Torso
Fahrt nach Wolfenbüttel, Georg August Bibliothek
Volker Weidermann, Max Frisch – sein Leben, seine Bücher

2011
2012

Wolf Biermann, Fliegen mit fremden Federn
Adriana Altaras, Titos Brille
Nina Haratischwili, Mein sanfter Zwilling
Fahrt zur Leipziger Buchmesse
Anne Chaplet, Erleuchtung
Josef Wilfling, Unheil (Warum jeder zum Mörder werden kann)
Raoul Schrott, Das schweigende Kind
Christian Saehrendt, documenta (13 ) – ist das Kunst oder kann das weg?
„Sommer im Park“ (in Kooperation mit der Stadt Vellmar):
Konrad Beikircher, “Schön ist es auch anderswo”
Stephan Thomé, Fliehkräfte
Jan-Philipp Sendker, Herzenstimmen
Martin Walser, Das 13. Kapitel
Alex Capus, Skidoo (Durch die Geisterstädte des Wilden Westens)
Beatrice von Weizsäcker, Ist da jemand? Gott und meine Zweifel
(mit Dank an Pfarrer Bennefeld für langjährige Unterstützung im Kirchenzentrum)
Dietrich Faber, Der Tod macht Schule – eine Kooperation mit dem Piazza)

2012
2013

Klaus Hoffmann, Als wenn es gar nichts wär
Marion Brasch, Ab jetzt ist Ruhe
Stadt/Piazza: Jess Jochimsen mit neuem Programm)
Thea Dorn u Richard Wagner, Die deutsche Seele
Lea Singer, Verdis letzte Versuchung
Literarische Entdeckungsreise nach Lübeck (3 Tage)
Dirk Kurbjuweit, Angst
Tag der Literatur in Hessen:
Erinnerung an Karlhans Frank, mit Edgar Knecht und Herwig Lucas
Claudia Rusch, Zapotek und die strafende Hand
Sommer im Park (in Kooperation mit der Stadt Vellmar):
Tim Frühling, Nichts kann ich mir am besten merken
Wladimir Kaminer, Neues aus dem Garten )
Tilman Rammstedt, Die Abenteuer meines ehemaligen Bankberaters
Silke Scheuermann, Die Häuser der anderen
Dennis Scheck, Vom Wahren, Guten und Schönen – Druckfrisch live
Günther M. Ziegler, Mathematik – Das ist doch keine Kunst
Torsten Körner, Die Familie Willy Brandt

2013
2014

Stefan Bollmann,Frauen und Bücher
Monika Zeiner, Die Ordnung der Sterne über Como
Franz Hohler, Gleis 4
Martin Mosebach, Das Blutbuchenfest
Tagesfahrt zur Buchmesse Leipzig
Heinrich Steinfest, Der Allesforscher
Avi Primor, Süß und ehrenvoll
(Gespräch über den Einsatz jüdischer Soldaten im 1. Weltkrieg)
Rainer Moritz, Frühling in Paris
Marianne Birthler, Halbes Land, Ganzes Land, Ganzes Leben
Arne Dahl, Der elfte Gast (Lesung Herwig Lucas)
Tilo Prückner, Willi Meerkatz wird verlassen
Hanns Zischler, Erzählungen der Weltliteratur (zum ersten Weltkrieg)

2014
2015

30 Jahre Literaturverein Ecke & Kreis Vellmar

Henning Beck, Hirnrissig
Arno Geiger, Selbstporträt mit Flusspferd
Klaus Modick, Konzert ohne Dichter
Christine Westermann, Da geht noch was – mit 65 in die Kurve
Literarische Entdeckungsreise nach Dresden
Adriana Altaras, Doitscha
Tag der Literatur in Hessen: 30 Jahre Literaturverein Ecke und Kreis in Vellmar: Geburtstagsmatinee mit Thomas Rosenlöcher
Jan Wagner, Regentonnenvariationen (Leipziger Buchpreis 2015)
Vea Kaiser, Makarionissi
Melanie Raabe, Falle
Feridun Zaimoglu, Siebentürmeviertel (Berliner Literaturpreis)
Rafik Schami, Sophia
Ralf Lappert, Über den Winter (moderiert von Rainer Moritz)
Ali Schindehütte und Heiner Boehncke stellen vor:
Ludwig Emil Grimm, Lebenserinnerungen des Malerbruders

2015
2016
2017

Ursula Poznanski und Arno Strobel, Vorstellung des gemeinsam geschriebenen Krimis “Anonym”
Asfa-Wossen Assarate, Manieren
Susann Pásztor, Und dann steht einer auf und öffnet das Fenster
Tim Frühling
Erika Pluhar, Gegenüber
“Tag der Literatur”: Horst Seidenfaden u Niko Mönkemeyer, Der Herkules ist weg (Kassel-Comic mit Ephesus und Kupille)
Wilhelm Schmid, Das Leben verstehen
Husch Josten, Hier sind Drachen
Franz Hohler, Das Päckchen
Matthias Politycki, Schrecklich schön und weit und wild
Deborah Feldman, Überbitten (Lesung und Gespräch mit ihrem Verleger Christian Ruzicska)
Sten Nadolny, Das Glück des Zauberers
Monsieur Göthé, Goethes unbekannter Großvater. Hrg. Heiner Boehncke und Hans Sarkowicz führen humorvoll durch die Geschichte einer berühmten Familie und der damaligen Frankfurter Gesellschaft.

2017
2018
2019

Veranstaltungen Februar – September 2019
Veranstaltungen September – November 2019
Volker Kutscher, Marlow
Katharina Adler, Ida
Hilmar Klute, Was dann nachher so schön fliegt
Vera Kaiser, Rückwärtswalzer
Volker Hage, Des Leben fünfter Akt
Cosima Breidenstein & Jasmin Isabel Kühne, Komm morgen um elf auf’s Schloss (Louis Spohr)
Eva Wlodarek, Die Kraft der Wertschätzung
Annette Schieder & Uwe Kraus, Hommage für Roger Willemsen
Jan Philipp Sendker, Gedächtnis des Herzens
Ursula März, Tante Martl
Jan Weiler, Kühn hat Hunger
Erik Fosnes Hansen, Ein Hummerleben
Rainer Moritz, Mein Vater, die Dinge und der Tod

2019

Der Literaturverein will ganz bewusst auch jungen oder noch unbekannten Autoren und Autorinnen ein Podium verschaffen; dabei haben viele Stammgäste der Veranstaltungen von Ecke und Kreis inzwischen erfahren, dass auch unter den nicht so bekannten Namen Qualität und Niveau zu erwarten sind.