Wir sind
 
ein gemeinütziger Verein zur Förderung der Literatur (unterstützt durch die Stadt Vellmar), gegründet 1985
1. Vorsitzender:
Christian de Laffolie
Elmshorner Str. 5
34246 Vellmar

mail@ecke-und-kreis.de

 
Wir organisieren
 
Lesungen mit bekannten und weniger bekannten Autorinnen und Autoren
Gespräche über Literatur und ihre Verfasser.

“Musikalische Literatur” Verknüpfungen von Texten mit Musik
Fahrten zur Leipziger-/Frankfurter Buchmesse und zu “literarischen Schauplätzen”

Wir wollen
 
Literarisches hören, sehen, lesen, genießen
Neues und Altes entdecken
uns über Literatur austauschen
von Literatur angestoßen werden
 
Der Name Ecke & Kreis enthält Deutungsmöglichkeiten…
  
Die LeseECKE, in die man sich zurück zieht.
Die ECKE an der man sich trifft.
Bücher mit ECKEn und Kanten
Ein GesprächsKREIS, in dem man sich austauschen kann.
Ein KREIS von Literatur-Interessenten
Gedanken um Bücher KREISen lassen.
 
Sind Sie interessiert? Wollen auch Sie Mitglied werden?
 
Mit einen Jahresbeitrag von 25,- Euro f. Einzelpersonen und 45 Euro für Paare
Veranstaltungen kosten für Mitglieder nur 3,- € Eintritt im Vorverkauf
(Und werden rechtzeitig schriftlich von allen wichtigen Terminen informiert.)

Vita:

Der Schriftsteller Karlhans Frank und die Buchhändlerin Katharina Engelhardt gründeten 1985 den Literaturverein Ecke und Kreis in Vellmar.

Mit dem Ziel, Lesungen mit bekannten und weniger bekannten Autorinnen und Autoren zu organisieren und Gespräche über Literatur und ihre Verfasser anzubieten, bereichert der Literaturverein seit über 35 Jahren das kulturelle Leben der Stadt und der Region. Dabei kann er auf eine ereignisreiche Vita zurückblicken. Aus den ersten 21 Mitgliedern entwickelte sich eine Mitgliederzahl, die Richtung 300 tendiert. Was angesichts des abwechslungsreichen Programms und der hochkarätigen Autorenlesungen nicht verwundert.

Sie waren hier – Günter Grass, Axel Hacke, Dieter Hildebrandt, Pavel Kohout, Martin Walser, Bernhard Schlink, Volker Braun, Peter Härtling und Petra Gerster, Herrmann Kant und Wladimir Kaminer, Michel Friedmann, Robert Gernhardt, Jan-Philipp Sendker, Jan Weiler und Monika Maron. und viele mehr. Denn auch weniger bekannte Autorinnen und Autoren erhalten beim Literaturverein eine Bühne und werden gern engagiert, um die Vielfältigkeit der Literaturszene zu präsentieren.

Darüber hinaus diskutieren in literarischen Gesprächskreisen Mitglieder und Interessierte regelmäßig über aktuelle Neuerscheinungen, aber auch den Deutschen Buchpreis und den Preis der Leipziger Buchmesse. Zu den Buchmessen oder auch zu „literarischen Schauplätzen“ organisiert der Verein Exkursionen für seine Mitglieder.