Veranstaltungsvorschau Ecke und Kreis 2019

 

 

Donnerstag, 31. Januar 2019

um 19:30 Uhr in der Aula der Ahnatalschule Vellmar

Volker Kutscher kommt mit seinem neuen Roman Marlow,

der am 2.11.2018 endlich erschienen ist, nach Vellmar.

Es ist der bereits siebte Rath-Roman, der im Jahr 1935 wieder in Berlin spielt.

Volker Kutscher ist ein sehr beliebter Autor, und wir wurden schon mehrfach gefragt,

ob wir ihn nicht nach Vellmar einladen könnten.

Wir verraten Ihnen, dass diese Verabredung nicht leicht war

und viel Überredungskraft erforderte!

Bitte holen Sie rechtzeitig Ihre Eintrittskarte,

denn auch diese Lesung findet großen Zuspruch!

 

 

Donnerstag, 14. Februar 2019

um 19:30 Uhr im Evangelischen Kirchenzentrum Vellmar-Stadtmitte:

Katharina Adler, Urenkelin von Ida Adler, stellt uns ihren ersten Roman Ida vor.

Ida hat als „Dora“ in die Medizingeschichte

als ist eine der interessantesten Patientinnen von Sigmund Freud Einzug gehalten.

Sie war eine 18jährige junge Frau aus einem jüdischen gutbürgerlichen Elternhaus

mit einer „petit hystérie“.Sie beging das Sakrileg, die Therapie abzubrechen.

Eine höchst spannende und überaus informative Geschichte,

die in einem großen historischen Bogen von 1900 bis 1945, von Wien bis New York reicht.

 

 

Donnerstag, 7. März 2019

um 19:30 Uhr im Evangelischen Kirchenzentrum Vellmar Stadtmitte:

Hilmar Klute, Redakteur der Süddeutschen Zeitung,

wird uns sein vielgelobtes neues Buch Was dann nachher so schön fliegt vorstellen.

Mit viel Witz und poetischer Verve gelingt es dem Autor

mit seinem Romandebüt eine überzeugende Geschichte zu entwickeln,

die gleichzeitig aus dem Pflegeheimmilieu und Literaturbetrieb der Achtziger Jahre erzählt.

 

 

Donnerstag, 28. März

um 19:30 Uhr im Evangelischen Kirchenzentrum Vellmar Stadtmitte:

Vea Kaiser, die junge Wiener Schriftstellerin,

die bereits vor drei Jahren unsere Lachmuskeln strapazierte,

hat ihren sehr lesenswerten dritten Roman Rückwärtswalzer geschrieben,

den wir bereits als Manuskript gelesen haben.

Er erscheint 3 Wochen vor ihrem Besuch in Vellmar, und Sie können sich wirklich darauf freuen.

 

 

Donnerstag, 9. Mai 2019

um 19:30 Uhr in der Stadtbücherei Vellmar:

Volker Hage, langjähriger Literaturchef des SPIEGELS,

hat eine sehr interessante Romanbiographie Des Lebens fünfter Akt geschrieben,

in der er sich mit den letzten Jahren von Arthur Schnitzler

nach dem Selbstmord seiner Tochter Lili beschäftigt.

Noch nie war Schnitzler seinen Lesern derart nah, wie in „Des Lebens fünfter Akt“.

Denn Hage – einer der bekanntesten Literaturkritiker, viele Jahre bei Zeit und Spiegel –

hat den Roman aus Schnitzlers Aufzeichnungen destilliert:

Er hat sogar als erster Biograph mit Erlaubnis des Enkels Michael Schnitzler

in Lilis Notizen Einblick nehmen dürfen, obwohl sie bis 2020 für die Öffentlichkeit gesperrt sind.

 

 

Sonntag, 26. Mai 2018

um 17:00 Uhr in der Chroma Vellmar:

Am Tag für die Literatur in Hessen

beteiligen wir uns mit einer Konzertlesung für Violine und Harfe

mit Werken und Lebenserinnerungen des Komponisten Louis Spohr: „Komm morgen um elf auf’s Schloß“.

Die Künstlerinnen sind Cosima Breidenstein (Violine) und Jasmin Isabel Kühne (Harfe).

Das Hand Lessen fördert die gemeinsame Aktion zusammen mit HR 2.

 

 

 

 

Wenn Sie nach den Veranstaltungen noch Lust auf eine „Nachlese“ haben, kommen Sie doch mit uns in die Gaststätte,

die wir Ihnen gerne nach der Lesung nennen, wenn der jeweilige Autor bzw. die Autorin sich noch mit uns auf ein Glas Wein trifft.

 

Impressum | Datenschutzerklärung

 

   

Kartenvorverkauf für alle Veranstaltungen in der Buchhandlung büchereck am Rathaus oder in der Bücherei der Stadt Vellmar.
Für Veranstaltungen von „Sommer im Park“ gilt dies nur für Mitglieder des Literaturvereins.

Alle anderen erhalten diese Karten im Piazza bzw. der Stadt Vellmar.