Veranstaltungsvorschau Ecke und Kreis und büchereck 2018/2019

 

 

Montag, 22. Oktober 2018 19:30 Uhr

im Evangelischen Kirchenzentrum Vellmar-Stadtmitte:

Karen Duves neues Buch Fräulein Nettes kurzer Sommer

erzählt eine Geschichte aus der Jugend der Annette von Droste-Hülshoff,

 die wir in Andeutungen bereits in Tanja Kinkels letztem Roman

Grimms Morde kennengelernt haben. Wir finden es sehr spannend,

wie unterschiedlich die beiden sehr unterschiedlichen Autorinnen

diese Liebes- und Lebensgeschichte erzählen.

 

 

Montag, 12. November 19:00 Uhr

in der Kulturhalle Niedervellmar:

Gregor Gysi löst sein Versprechen ein und kommt mit seiner Autobiographie

Ein Leben ist zu wenig wieder nach Vellmar.

Moderation: Dr. Tibor Pézsa, Leiter Nachrichtenredaktion HNA.

Wir freuen uns wieder sehr darauf und empfehlen Ihnen,

so schnell wie möglich Ihre Eintrittskarte zu holen,

die der Knappheit wegen nur für Mitglieder reserviert sind.

Neueintritte werden berücksichtigt.

 

 

Donnerstag, 6. Dezember ab 18:00 Uhr

im Bürgerhaus Vellmar-West:

Der Literaturverein feiert – feiern Sie mit!

Mit einem Glas Sekt oder Saft, mit einem leckeren Häppchen zur Stärkung,

Gesprächen über Literatur oder anderes,

mit Informationen für Menschen, die unseren Verein noch nicht kennen –

kurz: Im Miteinander stimmen wir uns ein auf die Lesung des Abends um

19:00 Uhr mit Hubertus Meyer-Burckhardt, Frauengeschichten.

Sie kennen bestimmt den in Kassel geborenen

Fernsehmacher, Produzenten, Journalisten und Autoren,

der uns in seinem neuen Buch starke Frauen vorstellt,die ihn beeindruckt haben,

z. B. Erika Pluhar, Leslie Malton oder Christine Westermann,

die auch schon in Vellmar gelesen haben.

Der Eintritt für Mitglieder beträgt 5.- €.

Gäste, die wir natürlich ebenfalls herzlich einladen,

bezahlen im VK 12.- € und an der AK 15.- €.

 

 

Donnerstag, 31. Januar 2019 um 19:30 Uhr

im Evangelischen Kirchenzentrum Vellmar-Stadtmitte:

Volker Kutscher kommt mit seinem neuen Roman Marlow,

der am 2.11.2018 endlich erscheint, nach Vellmar.

Es ist der bereits siebte Rath-Roman, der im Jahr 1935 wieder in Berlin spielt.

Volker Kutscher ist ein sehr beliebter Autor,

und wir wurden schon mehrfach gefragt, ob wir ihn nicht nach Vellmar einladen könnten.

Wir verraten Ihnen, dass diese Verabredung nicht leicht war und viel Überredungskraft erforderte!

 

 

Donnerstag, 14. Februar 2019 um 19:30 Uhr

im Evangelischen Kirchenzentrum Vellmar-Stadtmitte:

Katharina Adler, Urenkelin von Ida Adler,

stellt uns ihren ersten Roman Ida vor.

Ida hat als „Dora“ in die Medizingeschichte

als ist eine der interessantesten Patientinnen von Sigmund Freud Einzug gehalten.

Sie war ein 18jähriges jüdisches Mädchen mit einer „petit hystérié

und einer verschlungenen Familiengeschichte,

und sie beging das Sakrileg, die Therapie abzubrechen.

Eine höchst spannende und überaus informative Geschichte!

 

 

 

 

Wenn Sie nach den Veranstaltungen noch Lust auf eine „Nachlese“ haben, kommen Sie doch mit uns in die Gaststätte,

die wir Ihnen gerne nach der Lesung nennen, wenn der jeweilige Autor bzw. die Autorin sich noch mit uns auf ein Glas Wein trifft.

 

Impressum | Datenschutzerklärung

 

   

Kartenvorverkauf für alle Veranstaltungen in der Buchhandlung büchereck am Rathaus oder in der Bücherei der Stadt Vellmar.
Für Veranstaltungen von „Sommer im Park“ gilt dies nur für Mitglieder des Literaturvereins.

Alle anderen erhalten diese Karten im Piazza bzw. der Stadt Vellmar.